Wappen

Valid HTML 4.01 Transitional
Valid CSS!
M © M. Hirzel
Film ein-/ausblenden

Höhlen


Höhlen um Bad Urach:
Die Schwäbische Alb ist ein vom Wasser zer-
fressenes Kalkriff, das in Jahrmillionen ent-
standen ist. Im Untergrund gibt es eine Vielzahl von Höhlen, von denen die nach unten"Bärenhöhle" bei Sonnenbühl-Erpfingen oder die nach unten"Nebelhöhle" bei Sonnenbühl-Genkingen als beleuchtete Schauhöhlen für jeden zugänglich sind.

"Falkensteiner Höhle" & "Rulamann-/ Schillerhöhle":
Zu der faszinierenden Höhlenwelt zählt die direkt bei Bad Urach liegende "Falkensteiner Höhle".
Falkensteiner Höhle mit dem Fluss Elsache, der dort entspringt, Foto: © Monika Tugcu / pixelio.de Foto: © Monika Tugcu / pixelio.de
Besonders beeindruckend ist das riesige Portal. Mit Taschenlampe und gutem Schuhwerk sind einige Meter der über 4 km erforschten Höhlengänge für jeden begehbar. Alle weiteren Teile der Wasserhöhle bleiben aber auschließlich erfahrenen Höhlenforschern mit Tauchausrüstung vorbehalten.
Bei Wittlingen unterhalb der Burgruine Hohenwittlingen liegt die "Rulamann- oder Schillerhöhle". Sie stellt den Handlungsort des von David Friedrich Weinland geschriebenen Buches "Rulamann" dar und ist ebenfalls mit Taschenlampe und gutem Schuhwerk auf eigene Faust erkundbar.

"Bärenhöhle"
Vor über 20.000 Jahren war die Bärenhöhle, die auch unter dem Namen Karlshöhle bekannt ist, schon bewohnt. Dies wird durch Knochenfunde belegt. Nashörner, Höhlenlöwen und natürlich Bären lebten hier. Die heute auf 271 Metern begehbare Höhle wurde vor ungefähr 50 Jahren entdeckt und für Besucher geöffnet.

Nebelhöhle
Die Nebelhöhle gilt als eine der schönsten Schauhöhlen der Schwäbischen Alb. Diese beeindruckende Unterwelt umfasst 380 Meter und ist aufgrund moderner Beleuchtung problemslos begehbar. Die Tropfsteinhöhle diente dem vertriebenen Herzog Ulrich von Württemberg schon als Zuflucht und Unterschlupf. Sie besteht aus zwei Teilen, wobei der größere Teil erst 1920 entdeckt wurde. Bizarre Tropfsteingebilde und geheimnisvolle Räume machen dieses besondere Naturwunder zum unvergesslichen Erlebnis.

(Informationsquelle: Internethomepage Bad Urach, Informationsbroschüre Bad Urach)
(zusammengestellt, neu verfasst & erweitert: M. Hirzel)

nach oben zurück zum Seitenanfang
links zurück zu Ferienort Bad Urach
links zurück zur Startseite
rechts Homepage-Empfehlung diese Seite weiterempfehlen

e-mail © M. Hirzel

Diese Website erfüllt folgende Standards:

Valid HTML 4.01 Transitional Valid CSS!





Anzeige Urlaubstage.de - Datenbank für weltweite Ferienunterkünfte Anzeige